Test "Der Himmel auf Erden ist überall, wo ein Mensch von Liebe zu Gott, zu seinen Mitmenschen und zu sich selbst erfüllt ist." - Hildegard v. Bingen
Hildegard von Bingen Universität
Start

Heilerfolge

Heilerfolge

Bitte beachten Sie:
Die hier vorgestellten Informationen und Empfehlungen sind nach bestem Wissen und Gewissen geprüft. Dennoch übernehmen Autor und Int. Hildegard von Bingen Stiftung keinerlei Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die sich direkt oder indirekt aus dem Gebrauch der hier beschriebenen Anwendungen ergeben. Auch soll weder dem Therapeuten noch dem Patienten eine Garantie einer Heilung in jedem Fall bzw. in allen Fällen suggeriert werden. Bitte nehmen Sie im Zweifelsfall bzw. bei ernsthaften Beschwerden immer professionelle Diagnose und Therapie durch ärztliche oder naturheilkundliche Hilfe in Anspruch.“

Display:
Sortierung:

Ursachen der Allergie nach Hildegard von Bingen: „Wenn jemand wegen Krankheit im Gesicht rot aussieht, hat er durch kranke Eingeweide (poröser Darm) krankes und giftiges Blut (Allergene im Blut) und ist deshalb rot im Gesicht. Aus seinen Gefäßen tritt nämlich ein schlechter Saft (Histamin) aus, der in das Fleisch hineingeht und dies durchzieht, so dass es davon aufgetrieben wird und anschwillt, als sei es von ganz feinen Löchern durchbohrt. Solch ein Mensch ist aber nicht traurig, sondern ganz vergnügt und belästigt seine Umgebung während seiner Krankheit nicht.“ ...

Seit der Kindheit chronische Neurodermitis.
2013 erkrankt die Patientin an einer Lebensmittel Allergie auf tierisches Eiweiß und einer furchtbaren Neurodermitis: trockene rissige Haut, Juckreiß, der sie zum ständigen Kratzen veranlaßt.
Viele schulmedizinische Behandlungen führen zu keiner Erleichterung. Colon Hydro Therapie und Cortisontherapie wird wehement abgelehnt.
Schließlich landet die Patientin in der ...

michael debakeyMit dem weltberühmten Kardiologen Prof. Michael Ellis DeBakey, M.D. kam die Hildegard-Heilkunde nach Amerika. Der 99-jährige Pionier der Bypass Chirurgie hatte mich als Dank für seine Heilung ins Baylor College of Medicine nach Houston Texas eingeladen, um vor seinem gesamten Team einen Vortrag über die Hildegard-Heilkunde zu halten.

mmeyerIm Jahr der Heiligsprechung der Hl. Hildegard 2012 erkrankte der 21 – jährige Skirennläufer Matthias Mayer schwer: reaktive Arthritis mit Höllenschmerzen, Fieber und 15 kg Gewichtsverlust! Für die Schulmedizin war Matthias nach Cortison, Schmerztabletten und Basischemotherapie Methotrexat austherapiert.

Fasten als Universalheilmittel für ein sinnvolles Leben

Das Hildegard-Fasten ist eine einfache Methode, um Körper und Seele von ihren Gift- und Schlackenstoffen zu reinigen und von Belastungen zu befreien. Die meisten Leute sind ganz erstaunt, dass sie völlig ohne Essen aktiv, fröhlich und leistungsfähig sein können.
Dabei ist das Fasten eine ganz natürliche Methode und eine Erholung für den Körper, da er die tägliche Verdauungsarbeit einspart und die freiwerdende Energie für seine Regeneration verwendet und der Seele zuführt. Dadurch ist der Mensch zu geistigen Höhenflügen fähig und kann alles aus dem Wege räumen, was ihn bisher von Gott trennt hat.

Erfolgsbericht einer 17-jährigen Schülerin zur Veränderung ihrer gesundheitlichen Lage

Diagnose: Darmentzündung, Neurodermitis, Allergie, Laktoseintoleranz, Pickel, BurnOut, chronische Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Abwehrschwäche

Ich litt an starkem Konzentrationsmangel und Müdigkeit, immer wieder starke Kopfschmerzen. Ich rutschte in der Schule ab und schrieb fast nur noch vieren und fünfen. Wenn ich abends nach der Schule und dem Tanzen nach Hause kam, musste ich mich schlafen legen und war kaum mehr in der Lage Hausaufgaben zu machen. Mein Immunsystem war sehr schwach ...

Michele DF2012 hat Michele die Hildegard Praxis aufgesucht, nach einer Darmanalyse wurden alle darmschädigenden Medikamente ausgeschlichen und durch eine Hildegard Therapie ersetzt: ...

Frumentius Renner„Was mich aber am meisten in Erstaunen setzt, ist dies, daß die Dinkelkur bei Leuten, die zu Depressionen neigen, diese Menschen geradezu zum Frohsinn umwandelt.

Wer Depressionen heilen will, braucht drei große Helfer:

1.) einen tiefen erholsamen Schlaf
2.) Die Entfernung der „Melanche“
3.) Ohne Darmsanierung keine Heilung

Die folgenden Beispiele repräsentieren die großartigen Möglichkeiten menschlicher Transformation auf dem leidvollen Weg in ein sinnvolles und glückliches Leben. Die hier beschriebenen Menschen sind z.T. jahrelang auf dem Leidensweg gegangen, bis sie im Hildegard-Fasten ihre vollständige Gesundheit wiedererlangt haben. ...

Die folgenden Beispiele repräsentieren die großartigen Möglichkeiten menschlicher Transformation auf dem leidvollen Weg in ein sinnvolles und glückliches Leben. Die hier beschriebenen Menschen sind z.T. jahrelang auf dem Leidensweg gegangen, bis sie im Hildegard-Fasten ihre vollständige Gesundheit wiedererlangt haben. ...

Die pädagogisch sehr erfolgreiche und bei ihren Schülern und Kollegen geschätzte Lehrerin leidet an den ständigen Demütigungen ihrer Schulleiterin, die diese vor versammelter Mannschaft oft und gerne ausübt. Die Lehrerin reagiert mit Frustration und Resignation, was sich äußerlich auf ihrer Haut widerspiegelt. Sie reagiert mit einer breitflächigen Neurodermitis mit furchtbarem Juckreiz und Schlaflosigkeit, was sie schier zum Wahnsinn treibt. Die Direktorin weidet sich am Leid der Lehrerin: “Bedenken Sie, dass ihr Leiden von Innen kommt und von Ihnen selbst verantwortet wird.“ In ihrer Verzweiflung greift die Lehrerin zu allen möglichen schulmedizinischen und naturheilkundlichen Arzneimitteln, die alle nicht helfen. Schließlich kommt sie voller Verzweiflung zum Hildegard-Fasten. ...

Patient: G-F. H., 70 Jahre alt, weiblich - Dauer der Behandlung: Fastenseminar 2014

Krankengeschichte: „Ich habe am Fastenkurs 2014 teilgenommen, wegen Blutdruckproblemen (erhöhter Blutdruck), erhöhter Blutzuckerwerten und Beschwerden im rechten Knie. Das Knie war steif, besonders beim Treppen abwärtsgehen und bei längerem Laufen schmerzte es. Durch das Fasten normalisierten sich die Blutdruck- und Zuckerwerte. Mein Knie verlor die Steifheit durch das Fasten und die Gymnastik. Es wurde viel beweglicher und schmerzfrei.

Ganz wichtig war für mich, in die Psychotherapie und Spiritualität der Hildegard von Bingen einzutauchen. Ich komme leiblich und seelisch gestärkt heim.“

Patient: S. M-L., 68 Jahre alt, weiblich - Dauer der Behandlung: Fastenseminar 2014
Krankengeschichte: „ Zum wiederholten Mal bin ich dabei. Das Fasten in der Gruppe fällt so leicht, ebenso wird der Hunger durch die interessanten Vorträge vergessen. Mit den ersten Aufbau-Tees fühle ich mich leicht – einfach wie neu geboren. Das Fastenseminar ist eine Wohltat für Körper, Seele und den Geist.“ ...

Die erfolgreiche junge Geschäftsfrau ist zu ihren Kunden „immer lieb und nett“, obwohl ihr manchmal innerlich ganz anders zumute ist. Eigentlich belügt sie sich und ihre Kunden, wagt aber nicht nach außen Grenzen zu setzen und leidet durch zu viel Arbeit und Personalärger schon zwei Jahre lang an einer schweren Polyarthritis, die mit lebensgefährlichen Medikamenten wie Cortison und Methotrexat erfolglos behandelt wurden. Alle schulmedizinischen Maßnahmen und Reha-Kuren führen zu noch mehr Schmerzen, die mit Ibuprofen unter „Kontrolle“ gehalten werden. Schließlich kommt die Frau voller Hoffnung ins Hildegard-Fasten und erkennt ganz klar die Botschaft ihres Körpers. ... 

Der 75jährige Geschäftsmann hat sein Vermögen und sein Können ganz in die Tätigkeit der Nächstenliebe gestellt. Er selbst und seine Frau helfen vielen hungernden und verwaisten Kindern auf der ganzen Welt und bringen ihnen durch viele Missionsreisen die frohe Botschaft. Der Klimawechsel und die Strapazen der Reisen schwächen das Immunsystem und führen zu Atemnot, Bronchitis und Asthma, das mit Cortison behandelt wird. Im Hildegard-Fasten tankt der Patient auf und kann mit Hilfe von Hildegard-Lungenheilmitteln, Schröpfen und Saunaanwendungen entgiften und ganz auf Cortison verzichten. Er lernt, behutsam auf die Botschaften und Signale seines Körpers und Immunsystems zu hören und seine Aktivitäten seinen Kräften anzupassen. Wie kann die Natur heilen, wenn sie durch Cortison daran gehindert wird. Bekanntlich zerstört Cortison die körpereigene Darmflora und damit das Immunsystem, wodurch Autoaggressionskrankheiten ausgelöst werden.

Die erfolgreiche und rein äußerlich attraktive Künstlerin leidet an den fürchterlichen Gemeinheiten und Verletzungen, die sie im Laufe ihres bewegten Lebens erlitten hat. Schwere Kindheit mit Verlust der eigenen Eltern, dadurch Aufwachsen bei den Großeltern und sexueller Missbrauch durch den eigenen Großvater, unglückliche Ehe und Scheidung sowie schwere Phasen von Armut und materiellen Nöten. Durch die eigenen Erfolge als Autor Überwindung von Existenzangst. ...

Eine junge Frau ist glücklich verheiratet. Plötzlich erfährt sie durch „Zufall“, dass ihr Mann eine Freundin hat. Sie fällt aus allen Wolken und fühlt sich austauschbar, wertlos und schwer verletzt. Ihr Mann quält sie mit unvernünftigen Argumenten: „Ich liebe Dich weiterhin, ich brauche nur meine Freiheit, die Freundin bedeutet mir nichts, es ist nur eine vorübergehende Affäre. ...

Die verheiratete Mutter von zwei Kindern leidet an den Folgen eines inoperablen Kopftumors und entschließt sich für ein Hildegardisches Fastenseminar. Tränenüberströmt berichtet die Patientin von einer Abtreibung, die sie bisher belastet hat. In den heilenden Worten der Geduld aus der Hildegardischen Psychotherapie findet sie den Satz der ihr Leben verändert: „Wenn du dich reumütig an mich wendest, werde ich dich nicht vernichten.“ Schlagartig fühlt sich die Patientin erleichtert und die Folgen des Kopftumors lassen nach.

Eine Fastenpatientin berichtet: „Die typischen Krankheitssymptome eines verzweifelten Menschen sind Nervenschwäche, Magen- und Darmentzündungen, Blähungen, Zysten, Blinddarmentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Blasenentzündung und andere Entzündungszustände.

In einigen wichtigen Punkten, die zur Verzweiflung führen, kann ich auch mich wieder erkennen, so z.B. durch negatives Denken – daraus dann eine Hoffnungslosigkeit entstehen kann. ...

Dieser erfolgreiche Bauunternehmer hat am Wiederaufbau von München nach dem 2.WK entscheidend mitgearbeitet. Beinahe wär das Leben spurlos an ihm vorüber gegangen, wenn er nicht am Hildegard Fasten teilgenommen hätte.

Der 77jährige Bauunternehmer hat bereits als junger Mann im 2. Weltkrieg die Hölle durchgemacht. Von hundert seiner Kameraden haben nur dreizehn den Frontenkrieg überlebt. In der französischen, englischen und amerikanischen Kriegsgefangenschaft hat er viele Demütigungen über sich ergehen lassen. ...

Ein sechsunddreißig Jahre alter Steuerberater entschloss sich für eine Hildegard – Fastenkur. Sein Körpergewicht war bereits einhundertdreiundvierzig Kilo bei einer Größe von einhundertzweiundachtzig Zentimetern. Nach dem Fasten gab er sich einen Stoß, sein Gewicht durch eine Dinkelreduktionskost weiter zu senken. Nach sechseinhalb Monaten hatte der Patient insgesamt sechsundvierzig Kilo abgenommen und sah strahlend aus wie ein junger Mann. Zusätzlich brachte ihm diese Kur eine eiserne Disziplin. Ohne Eile und Stress konnte er jetzt seine Arbeit verrichten, obwohl er früher nie fertig wurde.

Inzwischen ist diese junge Frau glücklich verheiratet, Mutter eines brillanten Kindes und erfolgreiche Lehrerin in einer Schweizer Schule.

Die fünfundzwanzigjährige Studentin litt ihr ganzes Leben lang an Angst- und Panikattacken, die bereits in der Kindheit ausgelöst wurden, als sie mit vier Jahren im dunklen Keller eingesperrt wurde. In der Pubertät erneute Angst- und Panikattacken ausgelöst durch weitere schreckliche Erlebnisse mit Horrorfilmen und sadistischen Kämpfen mit anderen Jugendlichen. ...

Es besteht kein Zweifel, dass die Befreiung von der Sucht die größte Herausforderung für alle Menschen ist und uns ein Leben lang beschäftigen kann. Dennoch ist es möglich aus den verschiedenen Formen der Sucht auszusteigen, wenn ich das nur will und wenn ich daran glaube, dass es eine Kraft gibt, die größer ist, als meine Sucht. Jeder kennt die Folgen seiner Sucht und weiß, dass sie uns zum Sklaven macht. ...

Das Hildegard-Fasten ist eine einfache Methode, um Körper und Seele von ihren Gift- und Schlackenstoffen zu reinigen und von Belastungen zu befreien. Die meisten Leute sind ganz erstaunt, dass sie völlig ohne Essen aktiv, fröhlich und leistungsfähig sein können. 
Dabei ist das Fasten eine ganz natürliche Methode und eine Erholung für den Körper, da er die tägliche Verdauungsarbeit einspart und die freiwerdende Energie für seine Regeneration verwendet und der Seele zuführt. Dadurch ist der Mensch zu geistigen Höhenflügen fähig und kann alles aus dem Wege räumen, was ihn bisher von Gott trennt hat.

dinkel2Die neue Modekrankheit Weizen „Gluten - Allergie oder Unverträglichkeit“ ist erst 10 Jahre alt und hat im Sturm alle Supermärkte und Wartezimmer erobert: »Gluten-Allergie, eine Empfindlichkeit auf Gluten, das Eiweiß, das dem Brot seine Elastizität verleiht, ist nun verantwortlich für alles Weh und

Ach, vom Kopfschmerz bis zur Darmentzündung, Zöliakie, Diabetes, Übergewicht, Demenz, Depression, Burnout, Kinderlosigkeit und Frigidität. 

In Deutschland sollen bereits 30 Prozent der Bevölkerung, in den USA 50 Prozent an der Gluten-Allergie erkrankt sein. Dabei ist die echte Gluten - Allergie, die sich als Zöliakie manifestiert, eine äußerst seltene Erkrankung

edelkastanieIst Hepatitis heilbar?

Vor einiger Zeit wollte ein Medizinstudent in der Klinik für Naturheilverfahren in München eine klinische Studie für seine Doktorarbeit über die Hildegard Heilkunde mit einigen „austherapierten Hepatitispatienten“ durchführen.

Wir haben ein Erfolg versprechendes Projekt mit Hildegard Leber-Heilmitteln geplant, das den so genannten „Unheilbaren“ Linderung, wenn nicht sogar Heilung gebracht hätte:

Die fast tödliche Transformation von normalen Zellen in Tumorzellen

Die Krebskrankheit entsteht, wenn das Immunsystem durch die von Hildegard beschriebenen 35 Stressoren so geschwächt ist, daß es nicht mehr in der Lage ist, die in jedem Körper vorhandenen Krebszellen unter Kontrolle zu halten, zu zerstören und zu entfernen. Dieser Prozeß verläuft in zwei Stadien, der Vorkrebskrankheit oder Praecancerose und nach dem Krebssprung in die Endphase, die Krebskrankheit.

Wenn die Abwehrkräfte durch diesen Prozeß geschwächt sind, können sie die Krebsauslöser oder Onkogene nicht mehr davon abhalten, durch die Zellmembran in den Zellkern einzudringen, wo sie die Gene zerstören, die das Wachstum der Körperzellen kontrollieren. Die Körperzellen können nun unkontrolliert wachsen und Tumore bilden.

Patient: Georg Jasper, 60 Jahre alt - Anmerkung Dr. W. Strehlow: „Georg Jasper ist für mich ein Held, der sich mutig mit den Heilkräften seiner Seele, die in jedem Menschen verborgen sind, nach dieser tödlichen Krankheit und vernichtenden Prognose für sein Überleben engagierte. Gleichzeitig ist sein Heilerfolg der beste Beweis für die Heilkräfte im Dinkel, weil kein anderes Lebensmittel in der Lage ist, einem Menschen ohne Magen soviel Energie zu bieten wie der Dinkel. Oder wie es eine andere Hildegard Krebs Patientin in der letzten TV Serie mit Pastor Fliege ausdrückte, mit dem Dinkel bekam ich wieder Kraft und mit der Kraft kam die Lebensfreude.

Darüber hinaus ist Herr Jasper für viele anderen Krebspatienten ein guter Freund, ein starkes Vorbild und ein zuverlässiger Berater geworden.“

Bereits Hildegard beschreibt, was wissenschaftliche Statistiken bestätigen, daß infolge der Gebärmutterentfernung Brustkrebs entstehen kann, weil die monatlich natürliche Reinigung nicht mehr stattfinden kann und die „schlechten Säfte“ nicht mehr ausgeweitet werden.

Dieser Patientenbericht bestätigt das Hildegard Wissen über den „gewaltsamen“ Menstruationsstillstand nach Gebärmutteramputation wegen eines Myom mit 48 Jahren. ...

Krankengeschichte: „Auf Grund eines Allergietestes, wobei man bei mir eine Getreideallergie feststellte, bekam ich vom Arzt eine Diät verordnet, die hauptsachlich aus Kartoffeln, Gurken, Paprika, Lamm-und Kalbfleisch bestand. Diese Diät befolgte ich 1 1/2 Jahre.

lm September 1990 fand ich einen Knoten in der rechten Brust. Bei der Röntgenuntersuchung fand man noch mehrere Knoten in unterschiedlicher Größe. Die mir befohlene Operation habe ich abgelehnt.

Auf meinen ausdrücklichen Wunsch habe ich dann konsequent die Heilkunde der hl. Hildegard angewandt. Dinkel in jeder Form und zu jeder Tageszeit ist seither mein Hauptnahrungsmittel. Ohne Dinkelkaffee, Habermus und Dinkelbrot mit Quittengelee, kann ich mir kein Frühstück mehr vorstellen. ...

Patient B.W., Alter: 15 Jahre - Krankengeschichte: Bei dem 15-jährigen Jungen wird im linken Knie ein gutartiger Tumor entfernt. Nach einem Jahr bildet sich im rechten Knie erneut ein Tumor, der operativ entfernt werden soll. Nach Aderlass, Dinkelkost und Wasserlinsen-Kur verschwindet der Tumor und kann im Röntgenbild nicht mehr gesehen werden. Eine Operation ist überflüssig.“

Patient: weiblich - Krankengeschichte: „In unserer telefonischen Absprache der letzten Woche habe ich ihnen versprochen, die Diagnose unseres Hausarztes - Tumor in der Zunge - zu senden.

Der Hausarzt Dr. L. überwies mich sofort zum Hals-Nasen-Ohren Arzt, der sich dafür entschied, die Veränderungen der Zunge zwei Tage lang zu beobachten. Der Tumor, oder wie man es noch nennen mag, war innerhalb von wenigen Tagen zu einen schmerzhaften Gebilde gewachsen, sodass mir sogar das Trinken Mühe bereitete.

Patient R. F-J.: männlich - Krankengeschichte: „Durch eine Routineuntersuchung im Frühjahr 1994 hat mein Hausarzt Dr. H. einen Polyp an der inneren Blasenwand festgestellt. Es folgte eine Überweisung zum Facharzt (Urologie). Der Facharzt bestätigte die Diagnose und wollte eine operative Blasenspiegelung vornehmen und gleichzeitig den Polypen entfernen. Dies lehnte ich ab und wurde am 01.07.1994 bei Ihnen vorstellig. Da ich Ihre Anweisungen nicht hundertprozentig einhielt und das Einnehmen oftmals vergaß, wuchs der Polyp und mein Hausarzt sprach nun (August 1994) von einem Tumor und ich sollte mich unbedingt operieren lassen. Ich besuchte am 31.8.1994 abermals Ihre Praxis und hielt ab dort Ihre Anweisungen und Ernährung nach der hl. Hildegard hundertprozentig ein. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten.

Patient: weiblich - Alter: 56 Jahre Krankengeschichte: Therapie-Erfolg: Melanom mit Aderlass, Amethyst

„Bei der 56-jährigen Patientin zeigte sich ein Jahr nach einer Myom-Operation ein stecknadelgroßes Melanom am Unterleib. Nach Aderlass und täglichem Bestreichen mit einem speichelfeuchten Amethyst werden sowohl vom Hausarzt als auch von der Universitätsklinik das Verschwinden des Melanoms bestätigt.

Patient T.M. : weiblich - Alter: 80 Jahre - Krankengeschichte: „Zunächst muss ich mich wohl mal erst vorstellen! Ich bin eine 80 jährige Caritas Schwester. Im August hat man eine bösartige Krebs-Geschwulst in meinem Magen festgestellt.

Die Ärzte rieten zu einer Operation, damit war ich aber nicht einverstanden. Ich nahm abends das St. Hildegard Buch zur Hand, und fand das Wasserlinsenelixier u. A. auch das Muskateller - Magenelixier. Ich habe gleich in meine Apotheke angerufen, dass er mir die Medizin sofort bestellen möchte. lch war in Berlin 42 Jahre in einer 30 Tausend großen Gemeinde mit fünf anderen Schwestern tätig. 2 Schwestern waren aber schon alt und krank, wır haben beide bei uns behalten, bis der liebe Gott sie erlöst hat.

Patient G. K.: männlich - Krankengeschichte: „Mein Weg zur Naturmedizin der Hildegard von Bingen: Bis zu meinem Ausscheiden aus dem aktiven Arbeitsleben war ich wie man so sagt "kerngesund" und voll beschäftigt. Angefangen hat es 3 Jahre nach Beginn des Ruhestandes: Im Juli 1996 stellte ich plötzlich Blut im Stuhl fest (beim Hämokult- 2/96 war alles noch in Ordnung). Eine unverzügliche Untersuchung in der UNI-klinik in E. brachte die Feststellung eines bösartigen Enddarmtumors 9,5 cm ab Darmausgang. Die OP erfolgte am 23.8.96 mit dem für mich erfreulichen Ergebnis, dass der Krankheitsherd mit angemessenem Eingriff vollständig beseitigt werden konnte (kein Lympfknotenbefall, keine Fernmetastasen erkennbar). Ich glaubte mit viel Glück davon gekommen zu sein. Aus reiner Vorsicht musste ich mich aber einer Bestrahlung kombiniert mit Chemotherapie unterziehen.

Patient S.P: männlich - Alter.: 45 Jahre - Behandlung: Zustand nach Abschluss der Chemotherapie

Krankengeschichte: „ lm August 2010 wurde bei mir nach akuten Schluckproblemen der Speiseröhrenkrebs diagnostiziert. Ich musste sofort einer Chemotherapie mit schließlich 6 Zyklen zustimmen, und erhielt die schulmedizinische Aussicht auf praktisch keine Heilungschance.

Nach diesem Tiefschlag habe gleichzeitig mit der Praxis Dr. Strehlow Kontakt aufgenommen und wurde eingehend beraten. Dr. Strehlow und Herr Falkenbach haben mir einen ausführlichen Plan nach der Hildegardphilosophie zusammengestellt, welche ich seither nach Anlaufschwierigkeit

Patient: weiblich - Alter: 72 Jahre - Behandlung: Praecancerose

Krankengeschichte: „Ich bin 72 Jahre alt und seit etwa 20 Jahren krank. Krank ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck: zuerst leicht, dann bin ich immer mehr durch dauernde jährliche Steigerungen in ein so großes Elend geraten, daß ich selbst nicht mehr daran glauben konnte, daß ich das Jahr 1996 noch überleben würde. Kein Arzt fand heraus, worunter ich litt. Ich musste mich immer mit der Diagnose "Nerven" zufrieden geben.

Patient A. V.: weiblich - Alter: 40 Jahre - Behandlung: Tumor, Metastasen

Krankengeschichte: „Mit 40 Jahren wurde 1986 an der linken und 1988 an der rechten Brust ein bösartiger Tumor entfernt. Trotz Chemie und 24 Bestrahlungen kam es im Juni 1991 wieder links zu einem Rezidiv, das im Mai 1992 entfernt wurde. Anschließend Nachbluten, dann mit Chemo zu „Tode“ therapiert. Dennoch schritt die Krebskrankheit immer weiter voran.

Patient H. M.: weiblich - Alter: 53 Jahre - Behandlung: Tumor auf der Zunge

Krankengeschichte: „Der Hausarzt Dr. L. überwies mich sofort zum Hals-Nasen-Ohren Arzt, der sich dafür entschied, die Veränderungen der Zunge zwei Tage lang zu beobachten. Der Tumor, oder wie man es noch nennen mag, war innerhalb von wenigen Tagen zu einem schmerzhaften Gebilde geworden, so dass mir sogar das Trinken Mühe bereitete.

Nach ihrem Edelsteinbuch habe ich mich in meiner Not für den Saphir entschieden. Täglich hatte ich den Stein stundenlang unter der Zunge Nach einer Woche war das bohnengroße Gebilde nur noch halb so groß, Schmerzen hatte ich keine mehr. Zwei Wochen später war die Verdickung in der Zunge nicht mehr fühlbar.

Patient M.M.: männlich - Alter: 34 Jahre - Behandlung: Knochenkrebs

Krankengeschichte: „Der 34-jährige Patient leidet an einem inoperablen Hirnstammgliom und an seinen Folgen: Stimmverlust und Gleichgewichtsverlust. Der Patient taumelt nur noch durch die Gegend und muss sich überall Festhalten. Das Krankenhaus bittet um eine naturheilkundliche Mitbetreuung, da keinerlei schulmedizinischen Optionen mehr zur Verfügung stehen.

Neurodermitis ist keine "Hauterkrankung", sondern eine auf falscher Ernährung beruhende vererbte Stoffwechselerkrankung. Die meisten Behandlungen sehen die Erkrankung als bloße Hautkrankheit und nicht als Stoffwechselerkrankung, deren Ursache in Zusammenhang mit der Ernährung und mit der Psyche stehen. Alle Behandlungen, die daher versuchen mit verschiedenen Wirkstoffen nur oberflächlich auf die Haut einzuwirken, können höchstens kurzfristige Erfolge erzielen. ...

Patient: männlich
Alter: 17
Dauer der Behandlung: 3 Monate

Krankengeschichte: Der 17-jährige moslemische Patient J.T. kam mit einer fulminanten Neurodermitis in das Hildegard Kurhaus. Er hatte schon während seiner ersten Lebensjahre unter starker Neurodermitis gelitten, war aber dann bis zum Alter von 15 Jahren beschwerdefrei geblieben.

Danach hatte sich das Leiden des Schülers durch den Schulstress eines Londoner Internats immer mehr verschlimmert.

Von Januar bis September 1998 konsultierte er 14 verschiedene Ärzte in London, Kanada, Singapur, Ruanda, Kenia und USA, darunter Dermatologen, die ihn mit Kortison, Antibiotika und Antimykotika ergebnislos traktierten.

Danach besuchter er Ernährungsspezialisten, Allergologen, Homöopathen und diverse Naturheiler mit dem Ergebnis, dass sich sein Hautleiden immer mehr verschlimmerte.

In seiner Not kam er schließlich zur Hildegard Heilkunde...

Patient: weiblich und männlich
Alter:
Dauer der Behandlung: 2-6 Monate

Krankengeschichte: „Die Behandlung der Neurodermitis und (anderer)Allergien mit Dinkeldiät: Unter den von der Klinik als praktisch unheilbar bezeichneten Patienten – Kortison-Effekt ist keine Heilung - finden sich auffallend viele Hautkranke und zwar vor allem Ekzeme, Allergien und Neurodermitis.

Gegen letzteres Leiden werden durch Diätversuche gewisse Erfolge erzielt bei "härtester Konsequenz" und "Verzicht als Erziehungsfaktor". Das Tragische dieser Diätverfahren liegt darin, dass man für jeden einzelnen die individuelle Diät erarbeiten muss. Die Dinkeldiät-Standartbehandlung geht von anderen Gesichtspunkten aus und hat immer bei konsequenter Durchführung zur vollen Remission geführt. ...

Heilbarkeit der Unheilbarkeit - Hildegard Heilkunde ist Prävention

Wir brauchen dringend eine neue Medizin, weil die heutige Medizin nicht mehr in der Lage ist, die Krankheiten zu heilen: 80 % aller Autoaggressionskrankheiten sind chronisch, d.h. unheilbar geworden. 80% aller Deutschen wünschen sich Naturheilverfahren und um 80 % könnte die Rate der Autoaggressionskrankheiten und ihre Kosten gesenkt werden, wenn die Hildegard Heilkunde angewendet werden würde. Hand auf’s Herz, wer möchte heute schon krank werden, wer wünscht sich Herzinfarkt, Schlaganfall, Rheuma, Diabetes oder Krebs? Dabei könnten in Übereinstimmung mit wissenschaftlichen Studien die meisten Krankheiten durch die richtige Ernährung mit Vollkorn, Obst und Gemüse sowie geringe Mengen Fleisch und Milchprodukte verhütet werden.

Die Studie des World Cancer Research Fund /American Institute for Cancer Research (WCRF/AICR), Food, Nutrition, Physical Activity, and the Prevention of Cancer sowie über 500 Ernährungsstudien bestätigen, daß eine Ernährung auf der Basis von Vollkorngetreide, Obst und Gemüse der beste Schutz vor den heutigen Zivilisationskrankheiten ist, die durch den extremen Verzehr von Fleisch, Fett, Weißmehl, Softdrings und Zucker verursacht werden.

Die Tatsache, dass die Gesundheit zum größten Teil vom Lebensstil und der Ernährung abhängt ...

Dinkelbrot mit Sauerteig gebackenNicht mehr als vier Prozent der Bevölkerung in Europa sind von der sogenannten Zöliakie betroffen, einer lebenslangen Unverträglichkeit auf das sogenannte „Klebereiweiß“ Gluten, das in verschiedenen Getreiden, vor allem Weizen und verwandten Pflanzen wie Dinkel, Roggen, Gerste und Hafer vorkommt.

Bei Gluten - empfindlichen Personen löst das Gluten eine allergische Entzündungsreaktion im Darm mit massiver Schädigung der Darmzotten in der Dünndarmschleimhaut aus. Es kommt schließlich zu einem totalen Zottenschwund. In der Folge können nicht mehr genügend Nährstoffe über den Darm in den Körper aufgenommen werden und es treten entsprechende Mangelerscheinungen auf.

Patient L. Richard : männlich
Alter: 18 Jahre
Behandlungszeit: 3 bis 6 Monate
Krankengeschichte: „Die Verdauungsschwäche des Dünndarms aufgrund einer Weizen-, Hafer-, Gerste~ und Roggenallergie gilt als unheilbar. Ein jetzt achtzehnjähriger Patient leidet seit seinem sechsten Lebensmonat an einer gliaden- (Kleber = Gluten) induzierten Zöliakie, Zottenatrophie-Grad IV. Von der Universitätsklinik I. wurde ihm nach mehreren vergeblichen Ernährungsumstellungen mit Normalkost eine lebenslängliche gliadenfreie Kost empfohlen.

Patient K.D.: männlich
Alter: 67 Jahre
Behandlungsdauer: 6 Monate

„Zunächst möchte ich mich bei Ihnen sehr bedanken, dass Sie mir die Dinkelprodukte empfohlen haben, um die bei mir festgestellte Zöliakie zu heilen. Dieser Gesundungsprozess hat sich seit Ihrer Empfehlung im Jahre 2005 soweit entwickelt, dass praktisch kein Nachweis von Glutenunverträglichkeit mehr festzustellen ist.

Über meinen Krankheitsverlauf möchte ich Ihnen folgendes berichten: Aufgrund meiner ständigen Magen-Darmschmerzen, Druckgefühl, Müdigkeit und Unwohlseins wurde mir von meinem Hausarzt Herrn Dr. U.S. geraten bei Herrn Dr. med. M. L., beide in Bad Tölz, verschiedene Labortest vorzunehmen. Dabei wurde eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) festgestellt und die Ernährung im Jahre 2003 auf glutenfreie Kost umgestellt.

 

Patient K.S.: weibllich
Krankengeschichte: „Wie versprochen möchte ich Ihnen mitteilen, bei mir ist im Jahre 1979 in München die Zöliakie festgestellt worden. Ich hab dann bis 1994 glutenfreie Nahrung gegessen.

Auf den sehr guten Rat von unserer Lieben Frau Dr. P. darf ich nun schon über 3 Jahre Dinkel essen. Der Anfang war mit Dinkelweißmehl, dann bin ich auf Dinkelvollkorn übergegangen.

Dinkel ist viel gesünder, schmeckt ausgezeichnet und lässt sich besser verarbeiten.“

Patient T.I.: weiblich
Alter: 94 Jahre
Behandlungszeit: 3 Monate

Krankengeschichte: „Die 94-jährige Patientin bekam Ihre Zöliakie, an der sie bereits seit ihrer Kindheit litt, erst in Griff, als sie auf Dinkel-Getreide umstellte. Die Patientin wuchs bereits gleich nach ihrer Geburt als sogenanntes “Flaschenkind” auf, da die Mutter nicht stillen konnte. Sie bekam die abgekochte Kuhmilch aus einer Abmelkstelle in der Nachbarschaft zu trinken.

Die Zöliakie wurde ausgelöst nachdem der Darm zu viel und zu früh Weizen-Mehl bekam, was ja bei Flaschenkindern der Fall ist. Ein weiteres Merkmal dieser Krankheit waren die häufigen Knochenbrüche, wegen Mineralstoffmangel. Als sie den behandelnden Facharzt danach fragte, ob er ihr nicht die Wirbelsäule gerade biegen könnte, meinte dieser scherzhaft, dass sie in alle Teile zerfallen würde, wenn er dies bei ihr machen würde.
Als sie von der “Waerland”-Bewegung las, versuchte die Patientin es erstmals mit dieser Richtung, die ihr auch etwas Erleichterung brachte, doch die Beschwerden (dauernde Verstopfung) nicht ganz beseitigte. Daneben ließ sie sich eigens ein Spezialbrot für Zöliakie-Patienten schicken.

Hildegard von Bingen - Shop

Produkte der Hildegard-Heilkunde, Hildegard-Naturkosmetik, Hildegard von Bingen: Bücher, Elixiere, CDs, DVDs... finden Sie im Internet-Shop unter

Virita.de

 

Hildegard Newsletter

Abonnieren Sie kostenlos und unverbindlich den Hildegard-Newsletter!
captcha 

Hildegard - Klangdom

Der Klangdom der heiligen Hildegard - Deutsche Uraufführung 2016 - Münster in Konstanz am Bodensee

Inzwischen dämmert es endlich auch den Heilkundigen, daß Musik eine enorme Heilwirkung auf Körper Seele und Geist ausüben kann. 

zum Video: Hildegard Klangdom

Bitte beachten! Wir benutzen Cookies um die Zugriffe auf dieser Website zu analysieren

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu! Ausführliche Informationen

Ich verstehe!
Noch kein Benutzerkonto? Jetzt registrieren!

In Ihrem Konto einloggen